Blog

21.07.2015

Gamsbergspitze 2839m

Gamsbergspitze 2839m

Gamsberg, Gamsbergkopf, Gamsbergspitz ... Etwas verwirrend die Namen und schon manch einer kommt hier durcheinander. Diese Gipfel werden wohl nur selten bestiegen. Die Gamsbergspitze liegt im Schatten des Rotpleiskopfs und der Gamsbergkopf ist ziemlich unzugänglich. Der Gamsberg wird besonders im Winter oft als Skitour besucht.

Die Gamsbergspitze ist relativ leicht über die Spinnscharte zu erreichen. Wer aber die pure einsame Natur sucht kann auch den Höhenweg von der Versingalpe Richtung Giggleralpe wählen und dort die unmarkierte Abzweigung zur Jagdhütte ins Stiertobel wählen. Von dort aus eröffnet sich einem eine wunderschöne, unberührte aber weglose Landschaft mit Blick zu den Gamsbergen. Von hier aus ist der Gamsbergkopf oder die Gamsbergspitze mit etwas alpinem Gespür leicht zu besteigen. Wer noch Ausdauer hat kann natürlich noch den Rotpleiskopf mitnehmen oder einfach über die Spinnscharte mit Einkehr zur Ascherhütte. 

‹‹ Zurück zum Blog