Blog

23.04.2015

Piz Palü Skitour

Piz Palü Skitour

Nach der Wintersaison ist Hochtourenzeit! Derzeit herrschen auf den Gletscher in den Alpen perfekte Bedingungen für Skitouren. Da wir auch mal gerne in die Ferne schweifen entscheiden wir uns für den sagenumwobenen Piz Palü im Berninagebiet. 

Unsere Fahrt geht durchs Engadin wo uns Wilfried einiges über die erste Bevölkerung vom Paznaun durch Räterromanen aus dem Engadin erzählt. Nach diesem spannenden Rückblick unserer Geschichte machen wir einen kurzen Halt in Pontresina und fahren von dort hoch zum Berninapass. Bei strahlendem Sonnenschein sind wir erstmal überwältigt von den unglaublich großen Bergen und wilden zerklüfteten Gletscher. Mit der Diavolezza Bahn fahren wir hoch zum Berghaus Diavolezza wo wir übernachten. Direkt vor dem Berghaus drohnen die wilden Massive von Piz Palü und Piz Bernina über uns auf.

Am nächsten Tag starten wir um 06:00 im ersten Tageslicht zum Piz Palü. 1200 Höhenmeter trennen uns noch zum Gipfel. Über steile Flanken und wilde Gletscherbrüche geht es immer aufwärts. Am Skidepot angekommen müssen wir die Steigeisen anziehen um den steilen Ostgrat sicher zu erklimmen. Am Gipfel öffnet sich eine atemberaubende Sicht auf die ganzen Alpen. 

Die Abfahrt erweist sich noch als sehr abenteuerlich. Hier muss man wirklich aufpassen wo man hinfährt. Man musst strikt den Spuren folgen damit man nicht in die Gefahr kommt eine Gletscherspalte von unten zu sehen! Über den Pers Gletscher und die Gletscherzunge Morterartsch ziehen wir noch  schöne Schwünge bei bestem Firn. Das Timinig war perfekt und so neigt sich ein schöner Tag in der Berinagruppe dem Ende.

‹‹ Zurück zum Blog