Blog

20.10.2014

Der gewaltige Schussrinner der zur Eisenspitze führt

Der gewaltige Schussrinner der zur Eisenspitze führt

Eisenspitze (2859m) - der Wilde unzugängliche Berg 

Die Eisenspitze ist ein Berg wie man sich einen Berg vorstellt. Mächtig drohnt das zackige Massiv über Dawin bei Strengen. Früher wurde hier Eisen, Gold, Mangan und andere Rohstoffe im Bergbau abgebaut. Die geologische Vielfalt ist allgegenwärtig. Die Eisenspitze ist nur schwer zugänglich - alle Wege und Routen sind mit viel Anstrengung und oder Gefahren verbunden. So ist der Zustieg vom Augsburger Höhenweg über den Flirscher Parseier eine sehr lange und anspruchsvolle Tour und der Westgrat ist viel zu brüchig um ihn ohne großes Risiko zu begehen. So wählen wir den direkten Weg über den sogenannten Schussrinner von Dawin aus. Diese Route wird besonders im Winter öfters als extreme Skitour begangen. Nachdem der erste Versuch über den Westgrat gescheitert ist versuchen wir also unser Glück im Schussrinner. Diesmal mit dabei unser Tour Guide Willi - da kann eigentlich nicht mehr viel schief gehn! 

Von Dawin aus halten wir uns Richtung Westen zur Langen Pleis. Hier noch ein Stück weiter und dann direkt unter der Eisenspitze über Steilgras und Schrofen zum Einstieg der Rinne. In der Rinne sollte man unbedingt immer in der Hauptrinne bleiben und nicht in eine Seitenrinne wechseln. Besonders ist der Steinschlag zu beachten. Sollte man hier eine Tour machen wird man zwar fast immer alleine sein, hat man aber eine Seilschaft über einem würde ich die Rinne erst gar nicht betreten. In der Rinne bewegt man sich meist auf allen vieren Richtung Scharte. Extremes Gehgelände wechselt mit leichten Kletterstellen. Es sind auch einige Bohrhaken versteckt die ganz hilfreich sein können - besonders wenn man die Rinne im Abstieg begeht. Das Terrain ist wild, dreckig und anspruchsvoll - doch sobald man die Scharte erreicht eröffnet sich ein Panorama das seines gleichen sucht. Die Freispitze scheint ganz Nah! Vorderseespitze, Fallenbacher Turm, Wetterspitze und viele andere namhafte Gipfel winken uns zu. Auf den Gipfel führt nun ein Seil als Orientierungshilfe bis zum Kreuz. In leichter, schöner aber ausgesetzter 2er Kletterei geht es von der Scharte auf den Gipfel der Eisenspitze. Nur wenige Einträge im Gipfelbuch sind hier zu lesen. Wir verweilen nur kurz auf dem Gipfel ,der Platz zum Verweilen ist hier auch sehr begrenzt. Gedenktafeln am Gipfelkreuz mahnen uns nur zur Vorsicht beim Abstieg. Da uns der Abstieg in der Rinne zu gefährlich wegen dem Steinschlag ist, steigen wir nach Norden zum Augsburger Höhenweg ab. Der Name “Höhenweg” ist aber nicht ganz passend. Der “Weg” ist mehr ein ausgesetzter Klettersteig der auf keinen Fall unterschätzt werden darf. Ein Fehltritt kann einen fatalen Absturz über steile Felswände verursachen. Besonders bei Schnee oder Nässe ist der Augsburger Höhenweg anspruchsvoll. Nach einem strengen Winter sollte man hier immer Steigeisen dabei haben, um die Nordseitigen Stellen meistern zu können. Unter den Feuerköpfen geht es über schmale, ausgesetzte, mehr oder weniger drahtseilversicherte Pfade Richtung Dawinspitze. Kurz vor der Dawinspitze gibt es einen “Notausstieg” über eine steile Schuttrinne in die Lange Pleis runter. Etwas mühsam aber schnell sind wir wieder bei der schon geschlossenen Dawinalpe. Schon ein harter Brocken diese Eisenspitze aber alles kein Problem mit Tour Guide Willi :)

>Eisenspitze Westgrat Versuch<

>Eisenspitze über Flirscher Parseier<

>Eisenspitze Wikipedia<

Der gewaltige Schussrinner der zur Eisenspitze führt

Der gewaltige Schussrinner der zur Eisenspitze führt

Sonnenaufgang über Dawin

Sonnenaufgang über Dawin

Eisenspitze bei Schnee! Ebenfalls ein Foto von Willi. Hier ist gut der Aufstiegsweg über den Schussrinner zu sehn.

Eisenspitze bei Schnee! Ebenfalls ein Foto von Willi. Hier ist gut der Aufstiegsweg über den Schussrinner zu sehn.

Am Gipfel

Am Gipfel

Augsburger "Höhenweg" hinter den Feuerköpfen Richtung Dawinkopf

Augsburger

Willi wills wissen!

Willi wills wissen!

Die gewaltige wilde Freispitze mit dem steilen Jägerrücken

Die gewaltige wilde Freispitze mit dem steilen Jägerrücken

Herbstliches Dawin

Herbstliches Dawin

Augsburger "Höhenweg" Richtung Notausstieg

Augsburger

Gipfelbuch Eisenspitze

Gipfelbuch Eisenspitze

‹‹ Zurück zum Blog